Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

22. Juni 2018

Deutsche stirbt beim Surfen in Südfrankreich

Die 24-Jährige hat einen Unfall bei einem Surfkurs in Naujac-sur-Mer an der Atlantikküste nicht überlebt. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen, als ihr eine der Finnen unter dem Brett die Arterie durchtrennte. FAZ

Eurocontrol befürchtet viel mehr Flugverspätungen

Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Organisation zur zentralen Koordination der Luftverkehrskontrolle in Europa am Mittwoch vorgestellt hat. Danach wird sich die Zahl der Flugverspätungen von mehr als zwei Stunden bis 2040 versiebenfachen. Die durchschnittliche Verspätung würde auf 20 Minuten anwachsen. Mit dem Ausbau von Flughäfen ließe sich dieses Szenario entschärfen. Reise vor9

Sicherheitshinweis für Tunesien entschärft

Das Auswärtige Amt warnt in seinem aktualisierten Hinweis nicht mehr grundsätzlich vor Ausflügen in die Wüste. Reisende sollten diese allerdings nur im Rahmen organisierter Touren "bewährter Veranstalter" unternehmen, heißt es nun. Von Reisen in das Gebiet südlich beziehungsweise südöstlich einer Linie, die von der Grenze zu Algerien über Tozeur, Douz, Ksar Ghilane, Tataouine bis Zarzis führt, wird weiterhin abgeraten. Auswärtiges Amt

Viele Reisebusse in Dom Rep ohne gültige Lizenz

Davon betroffen sind beinahe drei Viertel der Fahrzeuge, die für Bustouren über die Insel eingesetzt werden. Damit könntet der Versicherungsschutz der Passagiere erlöschen. Schuld ist offenbar die zuständige Behörde. Seit das Tourismusministerium die Verantwortung für die Ausstellung der Lizenzen an das nationale Institut für Verkehr und Landtransporte, Intrant, übertragen hat, wurden keine Lizenzen mehr ausgestellt. Reise vor9