Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

17. Januar 2018

Steuerliche Hinzurechnung greift um sich

Immer mehr Finanzämter entdecken die gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Übernachtungsleistungen als Einnahmequelle. Wie die dafür relevante "Kaltmiete" des Hotelzimmers zu berechnen ist, ist völlig unklar. Zudem ist die Praxis juristisch höchst umstritten, doch bis zu einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs über eine Revision des Veranstalters Frosch Sportreisen halten die Ämter daran fest. Die Zeit drängt, es geht um Millionenzahlungen. Erfolgt nicht bald ein klärendes Urteil, ist mit Pleiten zu rechnen. Welt

Russische Airline führt mobilen Check-in ein

S7, vormals Siberian Airlines, hat auf zwei Flughäfen in Moskau und Nowosibirsk erfolgreich einen Test absolviert, bei dem mobiles Personal mit Tablet, mobilem Drucker und Bezahl-Device ausgestattet war, um einen schnellen Check-in, das Ausdrucken der Bordkarte und Upgrades abzuwickeln. Der sogenannte "Roaming-Check-in" soll nun ausgeweitet werden. Future Travel Experience

Wenige wollen sich gegen Cybercrime versichern

Die Gefahren durch Phishing-Attacken, Schadsoftware oder Kreditkartenbetrug sind allgegenwärtig. Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom will sich mehr als die Hälfte der Befragten auf keinen Fall gegen kriminelle Vorfälle im Internet versichern, 19 Prozent können sich dies hingegen vorstellen und nur fünf Prozent wollen das auf jeden Fall tun. Bitkom rät, als Schutz die eigene Software aktuell zu halten, Virenprogramme zu nutzen und mit gesundem Menschenverstand zu handeln. Bitkom

Wie geht man mit schwierigen Kollegen um?

Jeder kennt sie, die Krachmacher, Unzuverlässigen, Mobber, Schleimer, Choleriker und Besserwisser – und sie sind unvermeidbar. Nehmen Sie nicht jedes Anecken persönlich und unterstellen sie keine Absicht. Suchen Sie im Fall der Fälle das Gespräch unter vier Augen und verzichten Sie bei anderen auf Lästereien über die "Problemkinder". Reduzieren Sie den Kontakt soweit wie möglich. Nur wenn alles Stricke reißen, sollten sie den Vorgesetzten einschalten. Karrierebibel