Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

21. August 2017

Ruf nach Insolvenzschutz für Airline-Kunden

Bundesjustizminister Heiko Maas will "prüfen, eine europaweite Pflicht der Airlines zur Insolvenzabsicherung zum Schutz der Kunden einzuführen". Die Pleite von Airberlin bewegt die Politik offenbar zum Umschalten. Seit Jahren fordern Verbraucherschützer und Reiserechtler von den Airlines, die von ihren Kunden 100 Prozent Vorkasse verlangen, eine verpflichtende Absicherung der Kundengelder. Gloobi

Türkischer Konzern kauft Ferien Touristik

Die OTI Holding aus Istanbul übernimmt den Düsseldorfer X-Veranstalter Ferien Touristik von Media Ventures aus Köln. OTI zu den größten Veranstaltern in Russland und ist in weiteren Ländern aktiv. Ferien Touristik hat 37 Mitarbeiter und setzt 65 Millionen Euro um. FVW

Betrug in Nürnberger Reisebüro

Der türkischstämmige Inhaber eines Reisebüros in der Nordstadt hat seinen Kunden wohl ungültige Türkei-Tickets verkauft. Mehrere Reisende, die bei ihm Flüge für einen Heimaturlaub in Anatolien gekauft hatten, standen in den vergangenen Tagen am Nürnberger Airport und durften nicht an Bord gehen. Laut "Nürnberger Nachrichten" entpuppten sich ihre Flugtickets beim Check-in als unverbindliche Reservierungen. Nordbayern

Marija Linnhoffs Agentur-Aufgabe wirft Fragen auf

Mit der geplanten Schließung ihres Reisebüros bringt sich die VUSR-Vorsitzende in Bedrängnis. Laut Verbandssatzung können nur ordentliche Mitglieder zum Vorstand gewählt werden, also etwa Inhaber. Diese sei geändert worden und liege derzeit beim Amtsgericht, heißt es. FVW