Was in Berlin am Bahnhof Südkreuz seit vergangenem Sommer in einer hochumstrittenen Testphase steckt, ist in China längst Alltag. In U-Bahnhöfen, Einkaufszentren, auf belebten Straßen – jeder wird fast überall von Kameras erfasst. Weitaus beunruhigender ist allerdings die Vorstellung, dass sämtliche verfügbaren Informationen genutzt werden, um die Bürger treffsicher in Gut und Böse einzuteilen. Rund ein Dutzend Versuchsregionen, in denen das "Citizen Scoring" Anwendung findet, gibt es bereits. TAZ